FAQ + History

Last update Montag, 03 Februar, 2014
Version 4.0 - Optimized for 768x1024

1.

Archive und Bibliotheken, Auswanderung

2.

Kirchenbücher

3.

Genealogische Vereine

4.

Genealogische Webseiten

5.

Verschiedenes

6.

FAQ

7.

Homepage History

1.Archive und Bibliotheken, Auswanderung

Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde, Finkensteinallee 63

In diesem Bundesarchiv werden die Bestände der EWZ (Einwandererzentralstelle) gelagert, die sich bis 1994 in dem den USA unterstehenden Berlin Document Center befanden. Eine Fundgrube für alle, deren deutsche Vorfahren sich zwischen 1939 und 1945 im Deutschen Reich einbürgern haben lassen. Im Archiv lagern Akten von mehr als 2 Millionen Personen. Nähere Informationen hier Bundesarchiv Postfach 450569 12175 Berlin Tel.: (030) 843 50 - 0 Fax: (030) 843 50 246 Mailsanschrift http://www.bundesarchiv.de (Bundesarchiv Online)  


Evangelisches Zentralarchiv Berlin
Bethaniendamm 29
10997 Berlin
Tel.: 030 / 22 50 45 0 (Zentrale)
Fax: 030 / 22 50 45 40

archiv@ezab.de 


Das Archiv ist u.a. die zentrale Sammelstelle für das gesamte kirchengeschichtliche Material der Evangelischen Kirche der altpreußischen Union in den historischen deutschen Ostgebieten. Den wichtigsten Bestand bilden dabei die bei Kriegsende geretteten Kirchenbücher. Man kann kann per Email Anfragen zu den Beständen/Ortsregistern machen.


Bischoefliches Zentralarchiv Regensburg
Postfach 11 02 28
93047 Regensburg
Tel.: 0941 / 597 - 2520 (Vermittlung);
Fax: 0941 / 597 - 2521


Es verwahrt u.a. die während des Zweiten Weltkrieges ausgelagerten katholischen Kirchenbücher der ehemaligen deutschen Ostgebiete (Kirchenbücher aus katholischen Pfarreien Ost- und Westpreußens, Danzig und der Bistümer Plock und Leslau, 1566-1944, hauptsächlich 18./19. Jh., 3469 Bände).
E-Mail: archiv(at)bistum-regensburg.de
Oeffnungszeiten: Mo-Mi 9.00-12.00, 13.00-17.00 h, Do 9.00-18.00 h (durchgehend), und
Fr 9.00-12.00 h
In der Karwoche, in der letzten Juliwoche und zwischen 24.12. u. 06.01. bleibt das Archiv geschlossen. Anmeldung erforderlich!
Anmerkung: Die "Ostkirchenbücher" sind komplett auf Mikrofiche verfilmt und, zumindest außerhalb Deutschlands, in den Family History Centern (FHC) der Mormonen einsehbar.

Deutschen Wehrmacht

WASt - Deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehoerigen von Gefallenen der ehemaligen Deutschen Wehrmacht (WASt) in Berlin.
 

Kriegsgräberfürsorge

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V - Suchfunktion mit einer Online-Datenbank. Derzeit über 2 Mio. Verlustmeldungen (Grabstätten) sind abrufbar.
 

Auswanderung

Viele Links mit Auswanderung im Internet

Reisen in die neue Welt

Hier kann man herausfinden, ob sein Vorfahr von (dt. Link) Hamburg (engl. Link: Hamburg) aus nach New York in die Neue Welt ausgewandert ist - allerdings noch im Aufbau begriffen. Auch Bremen hat eine solche DB, allerdings ist diese kostenpflichtig. Wenn man allerdings vorort ist, wird nur die Museumsgebühr fällig.

Seit August 2005 gibt es eine Hompage des Deutschen Auswanderer Hauses.

Ellis Island

 

Und unter Ellis Island kann man nachforschen, ob der Vorfahr auch in den Vereinigten Staaten angekommen ist. Beide Dienste haben Aus- und  Einwanderlisten archiviert.  Die Seite von Ellis Island, der kleinen Insel vor Manhattan, wo alle Emigranten im Zeitraum von 1892 bis 1924 ankamen, deckt etwa 22 Millionen Menschen ab.

Social Security Death Index

Amerikanisches Verzeichnis, in dem 55 Millionen Menschen aufgelistet sind.

 
[Top]

 2. Kirchenbücher u.ä.

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen)

In den Genealogie-Forschungsstellen der Mormonen kann man sich Mikrofilme verfilmter Kirchenbücher gegen eine geringe Gebühr bestellen und sie dort an den Lesegeräten einsehen. Es gibt etwa 100 Forschungsstellen in Deutschland, welche Zweigstellen des Genealogie-Archivs in Salt Lake City, Utah, USA, sind. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Forschungsstellen koennen beim Bestellen der Filme behilflich sein. Auf der Webseite der Mormonen findet man weitergehende Informationen (Engl.)

[Top]

 

3. Genealogische Vereine

EEGS

East European Genealogical Society Verein für osteuropäische Familienforschung

FEEFHS

The Federation of East European Family History Societies Dachverband der Gesellschaften für osteuropäische Familienforschung

Verein für Computergenealogie e.V.

foerdert  EDV - gestützte familienkundliche Forschungen

[Top]

 

 

4. Genealogische Webseiten

Genelogische Seiten

 

Ahnenforschungs.net

Das deutsche genealogische Webverzeichnis (Anfängertipps, Suchanzeigen, Online-Magazin Familienforschung, Literaturshop, Berufsgenealogen, Forum, Lexikon, Homepagegenerator etc.)


 

Genelogie Server

Genealogie.net

der deutsche Genealogie Server (Anfängertipps, Generelle Themen, Vorlagen für Briefe, FAQ, Newsletter, Mailinglisten, Veranstaltungen etc.)


 

der gleiche Verband in der Schweiz

 

 

[Top]

 

5. Verschiedenes

Kalender Russland

übernahm 1918 den Gregorianischen Kalender. Unter der folgenden Adresse findet man einen Kalender-Rechner
 

Nichtmetrische Einheiten u. Maße

Einheiten und veraltete Maße (russisch, galizisch, deutsch)
 

Alte Berufsbezeichnungen

Liste alter Berufsbezeichnungen.   Übersetzung Deutsch - Englisch (es fehlen die Buchstaben D, G, H, L und M)

Alte Krankheitsbezeichnungen

Unter Ahnenforschungs.net   mit SUCHFUNKTION für die  - Liste historischer Krankheitsbezeichnungen
 

Wie starte ich meine eigene Ahnenforschung ?

Das Genealogie-Forum von Doris Reuter  mit vielen allgemeinen Hinweisen und Tipps zu diesem interessanten Hobby: Wie beginne ich meine Forschungen?, Aufbau einer Ahnenliste, Genealogie im Internet, genealogische Software u.v.m.
 

Software zur Erstellung eigener Stammbäume

Mit dieser Software  habe ich  das gemacht...

 ... aber es gibt auch andere Stammbaum - Erstellungsprogramme zu finden z.B hier
 

Ortssuche

Weltweit über die folgende Adresse  www.jewishgen.org/ShtetlSeeker/loctown.htm
 

Telefonbücher

 

Suchmaschinen

Sütterlin

Was ist das?
 

Wappenkunde

eine Einführung in die Wappenkunde und weitere Links dazu

Wappenforum Österreich

Kartenmaterial

Vom Hoefer Verlag gibt es 2 sprachige Straßenkarten (Maßstab 1 : 200 000) z.Bsp.  bei Amazon zu bestellen. Folgende habe ich mir gekauft:

  • Tschechische Republik (Nordboehmen - Ostboehmen) ISBN 3-931103-02-1
  • Polen (Mittelschlesien Frauenstadt - Breslau - Oppeln) ISBN 3-931103-12-9 (*)
  • Polen (Ostbrandenburg, Niederschlesien, Küstrin - Liegnitz ISBN 3-931103-11-0 (*)

(*) beinhalten je ein separates Ortsnamenverzeichnis und  Innenstadtpläne

[Top]

  

 

6. F. A. Q. (Frequently Asked Questions)

Q: Wer steckt hinter "www.sallmann-genealogy.de"?
A: Mein Name ist Klaus - Dieter Sallmann. Ich bin 1963 in Frankfurt am Main geboren und wer mehr wissen moechte, kann gerne auf meine Frankfurter Seite rumstoebern.

 

Q : Wie habe ich die Daten umgesetzt?
A: Alles fing damit an, dass ich zwei über 100 Jahre alte Notizbücher gefunden habe, die meine Grosstante in Sütterlin verfasste. Die Informationen aus diesen Büchern setzte ich dann in das Winahnenprogramm um. Nach der Konvertierung in das "GEDCOM-Format" koennen die Daten mit Hilfe verschiedener Konvertierungsprogramme in HTML-Dateien umgewandelt werden. Am 20.03.2001 publizierte ich erstmals meine Homepage. Wie alles dann weiter ging, findet man weiter unten in der History.

 

Q: Mit welchen Programmen habe ich gearbeitet?
A: Das Programm, in dem ich alle Daten eingegeben habe, lautet WinAhnen. Leider kann das Programm aus der Stammbaumansicht kein großes Bild erstellen. Daher muß ich jeweils den lesbaren Stammbaum aus vielen Screenshots zusammenstellen. Die Homepage selbst habe ich mit NetObject Fusion erstellt.

 

Q: Was bedeutet eigentlich der Name "Sallmann"?
A: Auf dieser Website habe ich die Informationen zur Herkunft, Bedeutung, Orte zusammengetragen.

 

Q: Wie bekomme ich weitere Infos zum Familiennamen XY?
A: Mein Schwerpunkt liegt in der Erforschung der Familie Sallmann. Natürlich interessieren mich auch die Personen aus angeheirateten Familien, allerdings kann ich zu den meisten kaum weitere Informationen liefern, besonders wenn der Familienname nur an einer Stelle in meiner Ahnenliste vorkommt.
Für die eigene Forschung empfehle ich, sofern aus den Unterlagen die Orte hervorgehen, sich an die dortige evangelische oder katholische Kirchengemeinde zu wenden. Diese koennen Auskunft geben, ob Daten über die gesuchte Person vorhanden ist. In der Regel ist ein Obulus noetig. Für weitere Recherchen empfehle ich die Suchmaschine der Mormonen oder andere genealogische Webseiten oder die Suche im Web in entsprechenden Suchmaschinen.

Gerne bin ich bereit, mit anderen FamilienforscherInnen meine Daten im GEDCOM-Format  auszutauschen. Dazu bitte eine E-Mail an mich.

 

Q: Wie kann ich Korrekturen und Ergänzungen melden?
A : Die hier veroeffentlichten Ergebnisse meiner Ahnenforschung sind natürlich nicht allein mein Werk. Viele Daten habe ich erst durch Informationen aus der Verwandtschaft, freundlichen Hinweisen anderer (Sallmann-) FamilienforscherInnen oder oeffentlich zugänglichen Datenbanken im Internet bekommen.
Sollten sich dabei Fehler eingeschlichen haben, bin ich für ein E-Mail sehr dankbar. Ich stelle gern die korrigierten Ergebnisse ins Netz.

 

Q: Was heißt eigentlich "Genealogie" (engl.: genealogy)?
A : Unter "Genealogie" versteht man die Wissenschaft von den auf Abstammung beruhenden Zusammenhängen zwischen Menschen. Als historische Hilfswissenschaft beschäftigt sich die Genealogie mit den familienmäßigen, verwandtschaftlichen, also zunächst biologischen Verflechtungen der Menschen. Die "Familienforschung" stellt die Anwendung der Methoden und Lehren der Genealogie auf Einzelfälle dar (weitere Infos bei den Genealogie-Links und Literaturtipps wie Kartenmaterial ect.

 

Q: Was bedeutet "GEDCOM"?
A: GEDCOM ist ein Akronym für "GEnealogical Data COMmunication". Das Dateiformat GEDCOM wurde von der Projects and Planning Division im Family History Department der Church of Mormonen Jesus Christ of Latter-Day Saints ("Mormonen") entwickelt, um dem Bedarf am Austausch ihrer genealogischen Informationen entgegenzukommen und anderen Einrichtungen eine Moeglichkeit zu bieten, Daten mit dem Family History Department auszutauschen. GEDCOM hat sich seitdem zu einem De-facto-Standard (unterstützt von zahlreichen Entwicklern von Genealogie-Software) für den Austausch genealogischer Informationen zwischen verschiedenen Programmen und Computersystemen entwickelt.

 

[Top]

7. Homepage History

 

Version:

Änderungen

 

Seit Dezember 1997 Sammlung aller Informationen mit Kontaktaufnahmen zu anderen Sallmännern

1.0

20.03.2001 Erstveroeffentlichung dieser Internethomepage nur "Deutschen Seiten"

1.1

26.03.2001 Korrektur und Publizieren der englischen Seiten; große Stammbäume jetzt auch mit MS-Explorer lesbar

1.2

17.04.2001 Änderungen der Flagge, Updaten des "Tagebuches"

1.3

19.05.2001 Herkunftsseite mit Download und Bild "Salmannis" vorbereitet - Freigabeerlaubnis wird nicht erteilt!
              Update der Kontakt-Seite

1.4

23.05.2001 Hinzufügen einer zweiten Darstellung d. Schweizer-Stammbaumes, Bilder unter Amriswil - Geschichte
              hinzugefügt; FAQ-Seite erstellt

1.5

06.08.2001 Das 3.Wappen, Bild von Sallmannshausen und FAQ-Seite hinzugefügt

1.6

24.10.2001 Update FAQ wg. Copyright

1.7

08.12.2001 neue Seite für das Sallmann-Treffen, Information v. Max-Peter über die Bedeutung unseres Wappens

1.8

20.12.2001 Gästebuch installiert

1.9

10.02.2002 Meta Tags überarbeitet

 

20.03.2002   Ein Jahr und 535 Besucher, nicht sehr viel, aber auch nicht wenige...                   (535)

2.0

08.04.2002

Englische Seiten mit den Stammbäumen, Wappen u.a erweitert, engl/dt. Seiten mit der Liste der Auswanderer nach Amerika erstellt, Meta Tags überarbeitet

2.1

06.05.2002

Kleine u. große Familienstammbaumbilder aufgrund des 1. Sallmann-Treffens überarbeitet;
NEU: Emigrantenliste Hamburg und Bremen (nur Link)

2.11

27.05.2002

Bilder vom Sallmann-Treffen und kleinere Änderungen hinzugefügt - jetzt ist aber endgültig Sommerpause

3.0

20.09.2002

Komplett überarbeitete Homepage mit neuer Software; Treffen mit Tony aus Australien, unser Nachwuchs Shona, Emigrantenseite weiter ausgebaut

3.1

22.10.2002

Seite “Herkunft” überarbeitet, Wappen mit “von Sallmann” ergänzt, Seite für das Sallmann Treffen 2003 vorbereitet, Information zum Sallmann-Haus in Kreuzlingen/Schweiz,

3.2

04.12.2002

Bach’sche - Sallmann Stammbaum-Online (Oehringen), Wappen und Ernennung “von Sallmann”, Bilderalbum mit mit Hintergrundinformationen für Amriswiler Stammbaum erstellt. (06.11.02)

3.3

12.03.2003

Neue Seiten: Impressum, Bilderalbum für Frankfurter und Schweizer-Seiten mit Tagebuch erstellt; Links geprüft u. bereinigt

 

20.03.2003  Ein Jahr und 1402 Besucher, das ist mehr als doppelt soviel wie im letzen Jahr! Danke,für Ihr Interesse. In         den letzten Tagen kam interessantes Feedback von den Nachfahren aus dem Tagebuch meiner Großtante. (1.937)

3.4

31.03.2003

Englische Seiten erweitertert/überarbeitet; Neuenstädter großen Stammbaum erneuert; Links u. Bilder unter Frankfurt Seiten vervollständigt, neue Bilder in Shonas Album und kleine Änderungen; Sallmann-Treffen 2003;

 

11.06.2003

2. Sallmann-Treffen: Kommentar - Sommerpause!

3.5

12.11.2003

Neue Seite(n): Öhringer Kaufbriefe und Sallmannshausen; Überarbeited: Sallmann-Treffen, Schweizer- und Frankfurter Album, bei den Frankfurter Sallmännern die Fam. Langer hinzugefügt; Technik: Bildgroeße verkleinert, Seite(n) geloescht: Shonas Englisch und Deutsch

 

20.03.2004  Dieses Jahr waren nur 295 Besucher da, naja es gibt halt nicht viel NEUES! Ein Sallmann-Treffen wird es   
        dieses Jahr wahrscheinlich auch nicht geben und die Zukunftsforschung macht z.Zt. mehr Spass.    (2.232)

3.6

29.01.2005

Die Aachen Seite musste überarbeitet werden, da ein paar neue Info’s hinzukamen, NEU: Seite mit den S. Specials

 

20.03.2005  Dieses Jahr waren immerhin 959 Besucher hier, obwohl es nur ein Update gab.              (3.191)

3.7

20.03.2006

Update und Check aller Seiten, ein paar Sallmann-Homepages entfernt, da sie entweder nicht zugänglich oder keinen Inhalt zeigten - Überarbeitung des Navigators auf der enlischen Seite

 

20.03.2006  Dieses Jahr waren 843 Besucher hier.                                            (4.034)

3.8

20.03.2007

Neuer Artikel “Zur Geschichte der Werrabrücke bei Sallmannshausen” von Dr. Claus Bernhardt eingestellt.

 

20.03.2007  Dieses Jahr waren 719 Besucher hier.                                            (4.753)

3.9

22.04.2007

Neuer Artikel “Zur frühen Geschichte von Sallmannshausen” von Dr. Claus Bernhardt eingestellt. Weiterhin noch die Seite von Claus veröffentlicht: “Kaufbriefe von Gottfried Ernst Sallmann”

 

 

Neue Seite(n): Bernt Sallmanns (Schweden) Seite in Englisch und Deutsch

 

20.03.2008  Dieses Jahr waren 862 Besucher hier.                                            (5.615) 

 

15.09.2008

FAQ Seite Links überarbeitet

 

20.03.2009  Dieses Jahr waren 781 Besucher hier.                                            (6.396) 

 

20.03.2010  Dieses Jahr waren 422 Besucher hier.                                            (6.818) 

 

20.03.2011  Dieses Jahr waren 997 Besucher hier.                                            (7.815)

 

20.03.2012  Dieses Jahr waren 1548 Besucher hier.                                           (9.363)

 

20.03.2013  Dieses Jahr waren 2109 Besucher hier.                                           (11.472)

4.0

Dezember 2013

Stammbaum, Wappen von Michael Sallmann aus Pfungstadt hinzugefügt mit kleineren Updates und Überprüfung der Links

[Top]